Der lange Weg zur 3. Stufe

Jugendfeuerwehr Enger/Spenge erwirbt „Jugendflamme“

P1070688Enger/Spenge. Ein gemeinsames Team der Jugendfeuerwehren Enger und Spenge ist kürzlich mit der „Jugendflamme Stufe 3“ ausgezeichnet worden. Die zwölf Jungfeuerwehrleute hatten im Vorfeld einen regelrechten „Hürdenlauf“ absolviert. Der Erwerb des Rettungsschwimmabzeichens in Bronze gehörte unter anderem dazu. Christian Lange, Jugendwart in Enger, hatte das Training der Gruppe geleitet. Er zeigte sich am Ende zufrieden: „Die ganze Mühe hat sich gelohnt!“

Das "Fliegende-Auge" des Einsatzleiters

Drohnen-Technologie mit beeindruckenden Möglichkeiten   

Drohne 1 thGiengen/Berlin/Kreis Herford. Sie summen leise am Himmel, sind unbemannt und werden vom Boden aus gesteuert.  Ihre Kameraaugen liefern gestochen scharfe Bilder. Drohnen könnten künftig bei der Feuerwehr häufiger zum Einsatz kommen, um die Lage aus der Luft zu beurteilen. Die neusten „fliegenden Untertassen“ sind extrem robust, leicht zu fliegen und für einen erschwinglichen Preis zu haben.  Feuerwehrspezialist Ziegler aus dem württembergischen Giengen verkauft seine Quadcopter seit neustem als „Paket für Ersthelfer“. Von der Schulung bis zur Versicherung ist alles inklusiv.

Ein technischer Quantensprung

Feuerwehr Löhne stellt neues LF 10 in Dienst

LF 10 Ort 1Löhne. Die Wehrleute aus Löhne-Ort haben erste Erfahrungen mit ihrem neuen Löschgruppenfahrzeug 10 (LF 10) gesammelt. Das Auto wurde erst im August offiziell in Dienst gestellt. Vorausgegangen war eine zweijährige Planungs-, Ausschreibungs- und Bauphase. Jetzt ist man bei der Löschgruppe Löhne-Ort wieder auf dem neuesten Stand der Technik. Die Ehrenamtlichen sprechen gar von einem Quantensprung gegenüber dem Vorgängermodell.

Nachwuchs probt den Ernstfall

2. Berufsfeuerwehrtag bei der Jugendfeuerwehr Herford-Mitte

18Herford. Die Jugendfeuerwehr des Löschzugs Herford-Mitte hat am vergangenen Samstag (17.10.2015) zum zweiten Mal einen Berufsfeuerwehrtag durchgeführt. Während der „Arbeitsschicht“ gab es für die  Nachwuchsblauröcke viel zu tun.  Die nachgestellten Einsatzszenarien, darunter ein „ausgedehnter Flächenbrand“, verlangten ihr gesamtes Können.

Sehen und gesehen werden!

Polizei warnt vor den Verkehrsgefahren im Herbst

Kreis Herford. Herabfallendes Laub, Raureif und Nebel: Mit Beginn der kalten und dunklen Jahreszeit nimmt die Gefahr von Unfällen im Straßenverkehr wieder zu. Die Kreispolizeibehörde Herford warnt alle Verkehrsteilnehmer, ihr Verhalten den jahreszeitlichen Bedingungen anzupassen. „Eine gedankliche Umstellung auf die veränderte Situation und die Beachtung einiger Verhaltensregeln reduzieren erheblich die Unfallgefahren“, sagt Polizeisprecher Michael Albrecht. Wichtig sei im Übrigen eine optimale technische Ausrüstung der Fahrzeuge.

NRW-Minister lässt 234 Handys beschlagnahmen

Schwere Verkehrsunfälle durch abgelenkte Autofahrer

Unfallgefahr Mobiltelefone MIK 2Düsseldorf. Die NRW-Polizei geht weiterhin verstärkt gegen Handysünder am Steuer vor. In diesem Jahr ahndeten die Beamten landesweit bereits rund 100.000 Verstöße. In 234 Fällen stellten sie Mobiltelefone nach Verkehrsunfällen sicher, weil der Verdacht bestand, dass die Fahrer damit abgelenkt waren. Innenminister Ralf Jäger spricht von einer regelrechten Seuche und fordert klarere rechtliche Regelungen.

Ein Scheck für die Jugendarbeit!

Hettich unterstützt das ehrenamtliche Engagement seiner Mitarbeiter

Hiddenhausen. Die Jugendfeuerwehr Schweicheln-Bermbeck hat von der Hettich-Unternehmensgruppe aus Kirchlengern eine „Finanzspritze“ erhalten. Personalleiter Detlef Wehbrink übergab den Jungfeuerwehrleuten am Freitag (18.09.2015) einen symbolischen Scheck über 500 Euro.  „Wir möchten Eure Arbeit damit ein wenig unterstützen!“, sagte er im Gerätehaus an der Herforder Straße.

Busflotte geht in Flammen auf!

Großeinsatz der Feuerwehr Spenge

Grossbrand Busdepot Spenge 1Spenge. Sieben Omnibusse sind am frühen Montagmorgen (21.09.2015) auf dem Gelände des Spenger Reisebusunternehmens Redecker in Flammen aufgegangen. Bei dem Unglück wurde niemand verletzt. Der Sachschaden ist allerdings immens. Er dürfte nach einer ersten Einschätzung der Polizei bei rund 1,2 Millionen Euro liegen.

Rempler, Dreher, Abflug

12. Seifenkistenrennen der JF Löhne-Obernbeck

DSC 0741Löhne. Schnelle Flitzer üben auf die Jugend seit jeher eine besondere Faszination aus. Am Wochenende (19.09.2015) durfte der Nachwuchs sogar selber ans Steuer. Und das ohne Führerschein. Die Jugendfeuerwehr Löhne-Obernbeck hatte zu ihrem 12. Seifenkistenrennen eingeladen. Sechzehn Piloten gingen an den Start. Sie kämpften verbissen um die Platzierungen und stellten ihre Rennpappen auf eine harte Probe.

Neue Bundeslöschfahrzeuge rollen aus Bonn in die Länder

Ziegler liefert LF-KatS der neuesten Generation

LF KatS aBonn/Berlin. Es ist der vielbesagte Tropfen auf den heißen Stein: Der Bund hat in einer zweiten Kampagne 27 Löschgruppenfahrzeuge der neusten Generation für den Katastrophenschutz beschafft.  Feuerwehrspezialist Ziegler liefert die LF-KatS in diesen Tagen  an das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) in Bonn aus. Dem Unternehmen liegt eine Option über den Kauf von weiteren 69 Fahrzeugen vor. Ob diese in Anspruch genommen wird, ist fraglich. Das hänge von der Haushaltslage ab, heißt es aus Bonn.