Blitzeis sorgt für spiegelglatte Fahrbahnen

VU Detmolde Str cOWL/Kreis Herford. Plötzlich einsetzender Regen hat am gestrigen Abend (7.01.2017) in vielen Teilen Deutschlands zu gefährlicher Straßenglätte geführt. Polizei und Rettungsdienst sprechen von einem erhöhten Einsatzaufkommen. Mehrere Menschen wurden im Kreis Herford durch das Blitzeis verletzt. In den meisten Fällen blieb es glücklicherweise bei Blechschäden. Auf der A 30 hatte der Eisregen zu einer regelrechten Unfallserie geführt, die sich über mehrere Kilometer erstreckte. Die Autobahnpolizei sperrte daraufhin beide Richtungsfahrbahnen zwischen den Anschlussstellen Bruchmühlen und Bad Oeynhausen. Der Deutsche Wetterdienst hatte die Menschen frühzeitig gewarnt: „Vermeiden Sie Autofahrten!“ Bleiben Sie im Haus!“ Für weite Teile NRWs gaben die Meteorologen die höchste Glatteiswarnstufe heraus.

Redaktion: kfv-herford.de stellt ÖSF der Feuerwehr Wuppertal vor

FahrzeugdesMonatsKreis Herford/Wuppertal. Gerade für die Freiwilligen Feuerwehren ist die Beseitigung von Ölspuren ein Ärgernis. Denn die Ehrenamtlichen müssen oftmals ihren Arbeitsplatz verlassen, um die Straße zu säubern oder besser zu fegen. Zu 244 solcher Umweltgefahren rückten die Feuerwehren im Kreis Herford im Jahr 2015 aus. Eine Arbeitsgruppe mit Fachleuten des Verkehrs- und Innenministeriums, des Verbandes der Feuerwehren NRW (VdF NRW) und der Kommunen berät gerade, wie sich die Situation verbessern lässt. Unterdessen hat die Feuerwehr Wuppertal ein ungewöhnliches Hochdruckreinigungsfahrzeug für die Beseitigung von Ölspuren und anderen Fahrbahnverschmutzungen in Dienst gestellt. Das neue Gerät soll etwa 20 Einsatzkräfte ersetzen. Es hat mit 756.000 Euro allerdings auch einiges gekostet. Redaktion: kfv-herford.de stellt das Ölspur-Wasch-Saug-Fahrzeug (oder kurz ÖSF) als Fahrzeug des Monats Januar 2017 vor.