NRW-Polizei fährt künftig BMW - Neufahrzeuge werden geleast

NRW-Polizei fährt künftig BMW - Neufahrzeuge werden geleast

Düsseldorf. Die NRW-Polizei bricht mit einer alten Tradition. Künftig werden die Beamten Einsatzfahrzeuge  von BMW fahren. Zuvor hatte man über viele Jahre der Marke Volkswagen die Treue gehalten.  Nach Angaben des Innenministeriums in Düsseldorf geht es um bis zu 1.845 Neufahrzeuge, die  vom Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZPD NRW) in den nächsten Jahren geleast werden. BMW hatte sich nach diesen Informationen in einem europaweiten Vergabeverfahren durchgesetzt.   

Die ersten neuen Streifenwagen vom Typ „BMW 318d Touring“ werden voraussichtlich noch in diesem Jahr ausgeliefert. Das neue Modell erfülle die hohen technischen Anforderungen für den täglichen Dienst und biete ein Höchstmaß an Sicherheit, sagte Innenminister Jäger zu der Entscheidung. Ein moderner Fahrzeugpark verbessere außerdem die Arbeitsbedingungen der  Polizisten im Streifendienst. „Sie benötigen für ihren mobilen Arbeitsplatz rund um die Uhr moderne, sichere und funktionale Autos!“
Der neue Kombi der NRW-Polizei verfügt über ein Fahrwerk, das von BMW für den Einsatzdienst extra angepasst wurde. Die dynamischen Bremsleuchten bieten nach Herstellerangaben ebenfalls ein Plus an Sicherheit. Sie sollen den nachfolgenden Verkehrsteilnehmern helfen, ein leichtes Abbremsen von einer Vollbremsung zu unterscheiden. Außerdem wird der „318d Touring“ auf speziellen Rädern mit Notlaufeigenschaft fahren. Die verfügen über verstärkte Flanken und bleiben dadurch auf der Felge, da sie selbst ohne Luftdruck nicht völlig einsinken können. Das Sicherheitspaket schütze nicht nur die Fahrzeuginsassen sondern auch andere Verkehrsteilnehmer“, betonte Jäger. Die neuen Streifenwagen vom bayerischen Premium-Hersteller werden mit einer gelben, fluoreszierenden Folie beklebt. Durch das auffällige Design sind die Autos sowohl  am Tag als auch nachts gut zu erkennen.
Vorausgegangen war ein europaweites Vergabeverfahren. Die Hersteller konnten sowohl Kauf- als auch Leasingangebote abgeben.  Ein umfangreiches technisches Leistungsverzeichnis beschrieb bis ins letzte Detail die geforderten Ausstattungsmerkmale für das neue Polizeiauto. Nach Prüfung von Wirtschaftsexperten sei die Offerte von BMW eindeutig die wirtschaftlichste Lösung gewesen, hieß es aus Düsseldorf.

-Vo-

Einsatzfahrzeug
Die NRW-Polizei fährt künftig Fahrzeuge von BMW. (Foto: BMW Group)

Kommentar schreiben