Autofahrerin, LKW-Fahrer und Feuerwehrmann verletzt - Verkehrsunfall in Enger

Autofahrerin, LKW-Fahrer und Feuerwehrmann verletzt - Verkehrsunfall in Enger

Enger. Drei Verletzte - darunter ein Feuerwehrmann- und ein hoher Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagmorgen (14.08.2015) in Enger ereignet hat.

Nach Mitteilung der Polizei wollte eine 62-Jährige aus Bünde gegen 6 Uhr mit ihrem PKW von der Hiddenhauser Straße aus kommend auf den Westfalenring in Richtung Bünde abbiegen. Dabei missachtete sie die Vorfahrt eines 48-Jährigen aus Bünde, der mit einem LKW den Westfalenring in Richtung Bielefeld befuhr. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die 62-Jährige wurde durch den heftigen Zusammenprall in ihrem Chevrolet eingeklemmt. Sie erlitt schwere Verletzungen, wie auch der Fahrer des Lasters. Die Feuerwehr Enger setzte schweres Gerät ein, um die 62-Jährige aus ihrem Auto zu befreien. Die beiden Unfallbeteiligten wurden anschließend in das Klinikum Herford und das Lukas Krankenhaus Bünde eingeliefert. Während der Rettungsarbeiten war ein Feuerwehrmann mit seiner Hand in ein Hydraulikgerät geraten. Er wurde ebenfalls schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Nach Angaben der Polizei  entstand ein Sachschaden von rund 16.000 Euro. Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Während der Rettungsarbeiten und der anschließenden Unfallaufnahme, die rund zweieinhalb Stunden dauerten, war der Westfalenring gesperrt. Polizeibeamte leiteten den Verkehr um. Spezialisten der Polizei-Direktion Verkehr unterstützten  die Arbeiten. (ots, Redaktion: kfv-herford.de)

-Vo-

Kommentar schreiben