Dirk Rabeneck gehört zum Führungstrio - Neuer 2. Stellvertreter der Feuerwehr Löhne

Dirk Rabeneck gehört zum Führungstrio - Neuer 2. Stellvertreter der Feuerwehr Löhne

Löhne. Jetzt ist es amtlich: Dirk Rabeneck, bisher Löschgruppenführer in Mennighüffen, ist zweiter stellvertretender Leiter der Feuerwehr Löhne. Bürgermeister Bernd Poggemöller setzte den erfahrenen Feuerwehrmann am Montag (5.09.2016) in seine neue Funktion ein.

Wehrführer Ralf Krause hat mit Christian Ehlert und Dirk Rabeneck nun zwei Stellvertreter an seiner Seite. Der Entschluss, das Führungsteam zu erweitern, war bereits vor einigen Monaten getroffen worden. Der Rat der Stadt Löhne hatte in seiner Sitzung am 3. Februar keine Bedenken gegen das Vorhaben erhoben. Anfang März war daraufhin das formelle Verfahren eingeleitet worden. Bürgermeister Poggemöller hatte im Vorfeld der Jahresarbeitstagung eine Anhörung aller sechs Löschgruppen der Werrestadt durchgeführt. Zwei Bewerber, Dirk Rabeneck und Michael Wellsandt, hatten sich für die neue Funktion des zweiten Stellvertreters zur Verfügung gestellt. Das eindeutige Votum der Aktiven entfiel auf Rabeneck. Der Rat sprach dem Brandoberinspektor daraufhin am 2. Juni einstimmig das Vertrauen aus. Rabeneck ist jetzt für die Dauer von sechs Jahren Ehrenbeamter der Stadt Löhne. Zu seinen Hauptaufgaben werden die  Erarbeitung neuer Fahrzeugkonzepte und die Ersatzbeschaffung von abgeschriebener Feuerwehrausrüstung gehören.
Ralf Krause und Christian Ehlert zeigten sich überzeugt, gemeinsam mit Dirk Rabeneck ein harmonisches Trio an der Spitze der Feuerwehr Löhne zu bilden.  Der frisch ernannte zweite Stellvertreter bedankte sich bei allen Anwesenden für das ausgesprochene Vertrauen. „Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben!“  (Michael Kolpak, FW Löhne, Redaktion: kfv-herford.de)

-Vo-

stvldf
Dirk Rabeneck (2 v.l.) nimmt die Glückwünsche von Bürgermeister Bernd Poggemöller entgegen. Er unterstützt künftig
Wehrführer Ralf Krause (r) gemeinsam mit Christian Ehlert (l). (Foto: Dennis Matschuck, FW Löhne)

Kommentar schreiben