Ausbildung

Aus- und Fortbildung der Feuerwehren im Kreis

Die Grundausbildung der Feuerwehren ist Aufgabe der jeweiligen Gemeinde laut Gesetzgeber. Die weitergehende Aus- und Fortbildung von ehrenamtlichen Feuerwehrmitgliedern obliegt hingegen den kreisfreien Städten und Kreisen. Führungslehrgänge, wie zum Beispiel Gruppen- und Zugführer werden vom Land NRW ausgebildet.

Diese weitergehende Aus- und Fortbildung zählt zu den Hauptaufgaben des Kreisfeuerwehrverbandes Herford. Dank der Aus- und Umbaumaßnahmen an der Kreisfeuerwehrzentrale können pro Jahr gut 600 Feuerwehrmitglieder an verschiedenen Lehrgängen und Seminaren teilnehmen.

Ein breites Spektrum an Aus- und Fortbildungen wird regelmässig angeboten, anderes je nach Bedarf oder Aktualität. Dabei kommen die Ausbilder zum größten Teil aus den Reihen der neun Feuerwehren im Kreis Herford. Die Qualität der Ausbildung wird anhand von Feedbackbögen evaluiert und ausgewertet. Details und genaue Zahlen finden sich in den Jahresberichten.

Lehrgänge im Kreis Herford:

  • Atemschutzgeräteträger (Modul 1)
  • Truppführer
  • Sprechfunker
  • Maschinisten
  • ABC Einsatz Teil 1
  • Technische Hilfe
  • Technische Hilfe Wald (Basis und Fortbildung)

Diese Lehrgänge finden jährlich statt, teilweise sogar mehrere Lehrgänge pro Jahr, sie werden nach den Vorgaben der FwDV 2 gestaltet. Weitere Informationen, Hinweise und Bilder zu den Aus- und Fortbildungen findet man unter den Links.

Seminare, Aus- & Fortbildungen auf Kreisebene:

  • Atemschutzgeräteträger Modul 2 und 3
  • Überdruckbelüftung
  • Digitalfunk
  • Stabsausbildung -training
  • Planspiel
  • Brandmeldeanlagen (BMA)
  • Wespen und Wespenfortbildung
  • Wärmebildkamera (WBK)
  • Schadensabwehrkonzepte
  • Massenanfall von Verletzten (MANV)
  • Brandschutzerziehung
  • Atemschutzunfälle / Notfalltraining
  • Schaum für Führungskräfte
  • Einsatzleitung
  • ...

Nicht alle Seminare finden regelmässig / jährlich statt. Teils nach Bedarf, teils nach Aktualität des Themas und Notwendigkeit.