Die sind nicht von Pappe!

Betriebsfeuerwehr sorgt bei der Unternehmensgruppe wellteam für Sicherheit

P100091045 Löschzüge oder Löschgruppen gibt es im Kreis Herford. Und, was kaum jemand bemerkt hat, vor kurzem ist eine weitere Einheit hinzugekommen. Dabei handelt es sich allerdings um eine Wehr, die vollständig privat organisiert und finanziert wird. Die Rede ist von der Betriebsfeuerwehr der wellteam-Unternehmensgruppe aus Herford, einem führenden Wellpappen- und Verpackungshersteller.

 

"Wir sind zurzeit noch in der Aufbauphase", sagt Andreas Schindler. Er ist im Unternehmen für die Sicherheit zuständig und gleichzeitig Organisationsleiter der Betriebsfeuerwehr. Die wurde am 1. Juli 2011 ins Leben gerufen. 16 Mitarbeiter, darunter auch zwei Frauen, sind in der hauseigenen Wehr engagiert. Sie stehen unter der Einsatzleitung von Frank Stenzel, der durch seine ehrenamtliche Tätigkeit beim Löschzug Bünde-Hunnebrock viele Erfahrungen mitbringt.

Am Samstag (24.03.2012) sind die wellteam-Brandschützer bei der Firma schöneberg Verpackungen an der Herringhauser Straße im Einsatz. Hier werden Transportverpackungen, Einlagen und Polster produziert. An diesem Tag laufen im Unternehmen Reinigungs- und Wartungsarbeiten. Der Strom muss aus Sicherheitsgründen für einige Zeit abgeschaltet werden. Vor einem geöffneten Hallentor steht das Löschgruppenfahrzeug 8 (LF 8) der Betriebsfeuerwehr. Für alle Fälle haben die Männer Standrohr, Verteiler und Schläuche bereitgelegt. Der alte Mercedes Benz 608D glänzt in der Mittagssonne, als ob er gerade erst vom Band gelaufen wäre. Wir haben den Lack erst kürzlich neu aufbereitet, sagt Frank Stenzel. Fahrer- und Beifahrertür sind fachmännisch mit roter Folie überklebt. Darauf sind der Schriftzug und das Logo des wellteams zu sehen: Ein aufgeklappter Faltkarton. Das LF 8 wurde im Jahr 1985 von der Feuerwehrgerätefabrik Ziegler aus Giengen (Brenz) aufgebaut. Charakteristisches Merkmal des Autos (amtliches Kennzeichen: HF-WT 112) ist die Vorbaupumpe. Sie leistet 800 Liter bei einem Ausgangsdruck von 8 bar. Mit 85 PS ist eine Höchstgeschwindigkeit von 100 Stundenkilometern möglich. Der Wagen sei früher bei der Löschgruppe Vlotho-Exter im Einsatz gewesen, weiß Frank Stenzel. Er ist über den Betriebsfunk mit dem Wartungstrupp im Werk verbunden. "Zuletzt hat die Jugendfeuerwehr Vlotho das Auto genutzt."  Jetzt ist der 6,5-Tonner beim Wellpappenwerk wellformat an der Zeppelinstraße in Herford-Diebrock stationiert. "Sollte es im Werk Löhne zu einem größeren Unglücksfall kommen, rücken wir selbstverständlich auch nach dorthin aus", sagt Stenzel.

Weiterhin gehört ein Rüstwagen 2 (RW 2) zum Fuhrpark der Betriebsfeuerwehr. Ihn haben die wellteam-Mitarbeiter etwas weiter unterhalb am Schöneberg-Werk abgestellt. Der Mercedes-Benz vom Typ 814 (amtliches Kennzeichen HF-TH 112) wurde ursprünglich im Jahr 1992 von der Firma FGL -Feuerlöschgerätewerk Luckenwalde GmbH unter der Fabrik-Nr. 03 ausgeliefert. Im Jahr 1998 hat der RW 2 seinen heutigen Aufbau von der Firma Metz, Karlsruhe erhalten, so jedenfalls die Angaben auf den Typenschildern. "Das Auto war ursprünglich beim Kampfmittelräumdienst in Ostdeutschland im Einsatz", sagt Andreas Schindler. Der Wagen verfügt noch über alle wesentlichen Einbauten nach der Feuerwehrnorm. So sind eine 5-Tonnen-Seilwinde (Typ Rotzler) mit 60 Meter Drahtseil, ein fest eingebauter 20-KVA-Stromerzeuger (Typ Kirsch) und ein Lichtmast mit zwei Flutlichtstrahlern vorhanden. Im Geräteraum 3 ist ein großer Trennschleifer (Typ Stihl) untergebracht, der mit Verbrennungsmotor arbeitet. Außerdem gibt es ein Be- und Entlüftungsgerät und eine tragbare Mast-Allzweckumfüllpumpe (TUP 3 – 1,5). Sie ist selbstansaugend und zum Umpumpen von Mineralölprodukten und sonstigen nicht aggressiven Flüssigkeiten geeignet. In den Geräteräumen 2 und 4 sind eine Vielzahl von  Handwerkzeugen und Ersatzteilen zu finden. Das hat seinen Grund. Der RW 2 komme nämlich ebenfalls als Werkstattwagen für die Lastwagen des Unternehmens zum Einsatz, so Frank Stenzel. Die LKW-Flotte der welllogistik GmbH zählt rund 80 Fahrzeuge.

Die feuerwehrtechnische Ausbildung der Betriebsfeuerwehrleute findet gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr statt. "Ich absolviere gerade meine Grundausbildung", sagt wellteam-Mitarbeiter Christian Erbe, der am Samstag ebenfalls vor Ort ist. Der Modullehrgang wird von den Feuerwehren Herford, Hiddenhausen und Vlotho gemeinsam durchgeführt.

Die wellteam-Firmengruppe beschäftigt an den Standorten Herford und Löhne mehr als 600 Mitarbeiter. Das Unternehmen verarbeitet 400 Tonnen Papier pro Tag.

Von Jens Vogelsang
(Text u. Fotos)

P1000914
Glänzt in der Sonne: Das LF 8 (MB 608, Aufbau Ziegler)

P1000915
An der Vorbaupumpe liegen alle Geräte für den Notfall bereit.

P1000904
Der RW 2 (MB 814, Aufbau Metz) ist mit Seilwinde …

P1000908
fest eingebautem Stromaggregat und …

P1000903
… Umfüllpumpe ausgerüstet.

P1000901
In den Geräteräumen 2, 4 u. 6 sind viele Handwerkzeuge und Ölbindemittel untergebracht.

P1000910
Sind am Samstag bei der Firma schöneberg Verpackungen im Einsatz: (v.l.)
Organisationsleiter Andreas Schindler, Feuerwehrmann Christian Erbe u. Einsatzleiter Frank Stenzel.