Fahrzeug des Monats September 2012 - TSF-W (Minden)

Feuerwehrfahrzeug des Monats

 

September 2012

 

Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser (TSF-W)

der Löschgruppe Bröderhausen (Gemeinde Hüllhorst, Kreis Minden-Lübbecke)


Technische Daten

Fahrgestell

Iveco Turbo Daily (Typ 49-10)

Leistung

103 PS

Höchstgeschwindigkeit

92 km/h

Gesamtgewicht

ca. 5,3 t

Maße

Länge: 5,95 m / Breite: 2,30 m / Höhe: 2,60 m

Aufbau/ Ausbau/ Vertrieb

Brinck GmbH (Münster)

Beladung/ Ausrüstung

Wassertank (500 l)

 

Pumpe: TS 8/8

 

Stromaggregat: 5 kVA

 

Schnellangriff (S 28)

 

Schläuche: 4 A-Saugschläuche, 8 B-Druckschläuche,

10 C-Druckschläuche

 

4-teilige Steckleiter

 

Schaummittel (40 l)

 

4 Pressluftatmer

 

Kettensäge, Beleuchtungsgerät

Baujahr

1994

Amtl. Kennzeichen

Mi-2196

 

Wissenswertes:

Das Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) ist bei vielen kleineren Feuerwehren im ländlichen Bereich noch weit verbreitet. Die Besatzung besteht aus einer Staffel (6 Wehrleute), während die Beladung für eine Gruppe (9 Wehrleute) ausgelegt ist. Zur Ausrüstung gehören unter anderem eine tragbare Feuerlöschkreiselpumpe (Tragkraftspritze 8/8 bzw. 10/10 (TS 8/8 bzw. TS 10/10)), Atemschutzgeräte und eine vierteilige Steckleiter. Das Fahrzeug kann zur Brandbekämpfung und für einfache technische Hilfeleistungen eingesetzt werden. Das Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser (TSF-W) verfügt zusätzlich über einen Wassertank mit einem Inhalt von mindestens 500 Liter. Weiterhin ist eine Schnellangriffseinrichtung vorhanden. So können erste Löschmaßnahmen, anders als beim herkömmlichen TSF, sofort eingeleitet werden. Als Pumpe dient  beim TSF-W ebenfalls eine TS, die über einen Schlauch an den Tank angeschlossen ist. Als Alternative zum TSF-W wird mittlerweile das Staffellöschfahrzeug 10/6 (StLF 10/6) angeboten.

Die Löschgruppe Bröderhausen (26 Aktive) erhielt ihr TSF-W im Jahr 1994, nachdem das alte Fahrzeug wegen technischer Mängel nicht mehr einsatzbereit war. Das neue TSF-W wurde damals von der Firma Brinck aus Münster abgeholt und am 22. April 1994 während einer Feierstunde am Feuerwehrgerätehaus von Bürgermeister Karl Schwarze übergeben. Seinen ersten Einsatz hatte das Auto am 1. Juli 1994.

Bröderhausen gehört zur Gemeinde Hüllhorst im Kreis Minden-Lübbecke. Der Ortsteil zählt rund 700 Einwohner.

 Vo
Infos u. Fotos: Marco Bülow (Hüllhorst)



Kommentar schreiben