Fahrzeug des Monats Juni 2014 - WLF 26-KR (IdF)

Feuerwehrfahrzeug des Monats

Juni 2014

Wechselladerfahrzeug 26 mit Kran (WLF 26-KR)
Ausbildungs- u. Einsatzfahrzeug des Instituts der Feuerwehr Münster (IdF Münster)

Technische Daten

Fahrgestell

MAN, Typ TGS 26.400  

Leistung

400 PS (294 kW)

Abmessungen

Länge: 10,50 m / Breite: 2,50 m / Höhe: 4,00 m

Gesamtgewicht

26 t

Wechselladereinrichtung

(„hydraulischer Haken“)

Müller Fahrzeugbau, Wülfrath

max. Hubkraft: 17 t

Kran

Typ Fassi F 215 A 24

Leistung: 4 t bei 4,40 m Ausladung /

500 kg bei 19 m (Max.-)Ausladung

Besatzung

1/3 (Trupp)

amtl. Kennzeichen

NRW 8-128

Funkrufname (Opta)

Florian IDF 01-WLF26-KR-01

Baujahr

2012

Wissenswertes:
Wechselladerfahrzeuge (WLF) dienen zum Transport von austauschbaren Abrollbehältern (AB), in denen (bzw. auf denen) die Einsatzmittel verlastet sind. Ein hydraulischer Haken zieht den AB auf das Fahrzeug. Das System wurde von der Industrie Anfang der siebziger Jahre entwickelt. Die Feuerwehren Duisburg, München und Frankfurt a.M. gehörten zu den ersten Berufsfeuerwehren, die ab ca. 1974 Wechselladerfahrzeuge in Dienst stellten.

Das Institut der Feuerwehr in Münster ist die zentrale Ausbildungs- u. Fortbildungsstätte für die Berufs-, Freiwilligen- und Werkfeuerwehren in Nordrhein-Westfalen. Mit etwa 100 Mitarbeitern und 300 Internatsplätzen ist sie zugleich die größte Landesfeuerwehrschule in Deutschland. Das Übungs-Außengelände des Instituts im Stadtteil Handorf mit „Kulissenstadt“ und Gleisanlagen umfasst 2,5 ha. Die angrenzende Übungshalle mit einer Fläche von rd. 7.000 qm (Höhe: 30 m) samt aufwendiger Simulationstechnik wurde Anfang 2008 vollständig in Betrieb genommen (Kosten: ca. 23 Mill. Euro).

-Vo-


2014-06 01
WLF 26-KR mit AB Strahlenschutz auf dem Gelände des IdF an der Wolbecker Straße in Münster. (Foto: J. Vogelsang)


Hinweis: Der KFV Herford benötigt ständig interessante Fahrzeugfotos der Feuerwehr und übrigen Hilfsorganisationen zur Aktualisierung seiner Internetseite. Bildzusendungen unter Nennung des Urhebers an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Kommentar schreiben