Feuerwehr Vlotho hat sich trotz Corona-Krise weiterentwickelt

Wehrführer Torsten Sievering stellt Jahresbericht 2020 im Rathaus vor

JG1 7644Vlotho. Die Feuerwehr Vlotho war im vergangenen Jahr erneut stark gefordert. 241 Mal rückten die Einsatzkräfte aus, um Brände zu löschen und Technische Hilfe zu leisten. Die Corona-Krise verlangte den Feuerwehrleuten zusätzlich einiges ab. „Sie hat uns zurückgeworfen, vorangebracht, gespalten und zusammengeschweißt“, sagte Wehrführer Torsten Sievering bei der Vorstellung des Jahresberichtes 2020 und ließ mit seiner Formulierung nur scheinbare Widersprüche vermuten. „Wir sollten alle gemeinsam mit einer riesigen Portion Zuversicht in die kommenden Monate gehen!“, meinte der Feuerwehrchef weiter. Bürgermeister Rocco Wilken, Kreisbrandmeister Bernd Kröger, Vertreter des Ordnungsamtes und die Feuerwehrführung waren zu dem Pressetermin im Rathaus der Weserstadt zusammengekommen.

Trotz Corona-Pandemie und der damit verbundenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens gab es für die Feuerwehr Vlotho viel zu tun. Die Aktiven der Löschgruppen Bonneberg, Exter, Steinbründorf und Uffeln, des Löschzugs Vlotho und der Tagesalarmbereitschaft leisteten im vergangenen Jahr insgesamt 5.123 Einsatzstunden. Eine Zahl, die sich weiterhin auf einem hohen Niveau bewege, wie Torsten Sievering feststellte. 50 Brandeinsätze und 169 Technische Hilfeleistungen sind in der Statistik 2020 ausgewiesen. Dabei rückten die Helfer allein zu 36 Gefahrguteinsätzen aus. Das Spektrum reichte von der einfachen Ölspur bis hin zum ABC-Alarm, den die Leitstelle unter anderem nach einer Verpuffung in einem kunststoffverarbeitenden Unternehmen im Gewerbegebiet Hollwiesen ausgelöst hatte. Der Wehrführer erinnerte an den tragischen Verkehrsunfall, der sich im September im Kreuzungsbereich Lemgoer Straße/ Hohenhausener Straße ereignet hatte. Die Feuerwehr befreite zwei Frauen mit hydraulischem Rettungsgerät aus ihrem völlig zerstörten VW-Polo. „Trotz der schnellen Hilfe erlagen sie noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen.“ Im November war es in der Weserlandklinik Bad Seebruch zu einem massiven Corona-Ausbruch gekommen. Die anschließende Evakuierung der Reha-Klinik sei vom Gerätehaus Steinbründorf aus koordiniert worden, schilderte Sievering in seinem Rückblick. „Sechs Patiententransportzüge waren damals aus ganz OWL angerückt.“

 MG 0158Wehrführer Torsten Sievering stellt den Jahresbericht 2020 der Feuerwehr Vlotho vor.
(Foto: Archiv Redaktion: kfv-herford.de)

JG1 7644Fototermin vor dem Rathaus Vlotho: Bürgermeister Rocco Wilken (vorne links) dankt den Wehrleuten im Namen von Rat und Verwaltung für die im letzten Jahr geleistete Arbeit.
(Foto: Feuerwehr Vlotho)

Stabile Mitgliederzahlen und Ausbildung mit Hygienekonzept

Insgesamt 230 Mitglieder zählt die Feuerwehr Vlotho zurzeit. Entgegen dem landesweiten Trend hat sich die Zahl der aktiven Einsatzkräfte in den vergangenen Monaten sogar leicht erhöht und liegt jetzt bei 153. Währenddessen ist die Mitgliederzahl der Jugendfeuerwehr, der momentan 35 Mädchen und Jungen angehören, stabil geblieben.
Ein geändertes Konzept und umfangreiche Hygieneregeln sorgten dafür, dass die Feuerwehrneulinge ihre Grundausbildung absolvieren konnten. Die Feuerwehren Herford, Hiddenhausen und Vlotho führten die Modullehrgänge in bewährter Weise als Ausbildungsgemeinschaft durch. Zu den erfolgreichen Teilnehmern aus der Weserstadt zählten: Luis Bloch, Janik Buley, Oliver Koch, Linn Köstner, Calvin Kohlstädt und Markus Löffler (Module 1 und 2) sowie Marlon Becker, Mavin-Otto Heinricht, Kristina Ramforth, Jan Schröder und Kim-Christin Tismer (Module 3 und 4).

Fahrzeuge sind bestellt – erste Baugenehmigung ist erteilt

Die Ausrüstung der Feuerwehrleute wird ständig verbessert und modernisiert. Rund 430.000 Euro hat die Stadt Vlotho dafür im vergangenen Jahr bereitgestellt. So erhalten die Löschgruppen Exter und Steinbründorf sowie der Löschzug Vlotho in den kommenden Wochen neue Mannschaftstransportfahrzeuge der Marke Ford-Transit. Weiterhin wird die Auslieferung des neuen Einsatzleitwagens erwartet. Das Auto, ebenfalls ein Ford, werde im Fond mit zwei Einzelsitzen ausgerüstet, die als Funk- und PC-Arbeitsplatz dienten, berichtete Torsten Sievering. Für Besprechungen könne der Beifahrersitz gedreht werden.
Währenddessen nimmt die Umsetzung des „Generalinstandsetzungsplans“ langsam Fahrt auf. Im September 2019 hatte der Stadtrat beschlossen, dass die Feuerwehrgerätehäuser Bonneberg, Steinbründorf und Vlotho saniert und erweitert werden, während am Standort Exter ein Neubau entstehen soll. Für die Maßnahmen sind mehrere Millionen Euro vorgesehen. Mittlerweile liegt die Baugenehmigung für die Maßnahme am Standort Bonneberg vor. Hier ist ein Anbau mit zwei Fahrzeugstellplätzen geplant. Sievering rechnet damit, dass die Bauarbeiten in Kürze beginnen.

IMG 0220Die Baugenehmigung für die Sanierung und Erweiterung des Gerätehauses Vlotho-Bonneberg liegt vor. In Kürze beginnen die Arbeiten. (Foto: Archiv Redaktion: kfv-herford.de)

Trotz aller Schwierigkeiten und Probleme habe sich die Feuerwehr Vlotho im Krisenjahr 2020 weiterentwickelt, meinte der Wehrführer. Er geht davon aus, dass die Zahl der Vegetationsbrände in Anbetracht des Klimawandels weiter steigen wird. „Darum haben wir einen Waldbrandanhänger entwickelt, dessen Beladung auf die besondere topografische Lage der Stadt Vlotho abgestimmt ist.“ Daneben sei der Mitgliedergewinnung ein immer höherer Stellenwert beizumessen. Die Feuerwehr Vlotho hat auch aus diesem Grund ihren Internetauftritt modernisiert. „Mit dem Start der neuen Homepage ist neben der Einsatzabteilung auch die Jugendfeuerwehr und deren Arbeit weiter in den Fokus gerückt, um neue Mitglieder für das Ehrenamt zu begeistern.“ (Redaktion: kfv-herford.de)

-Vo-

 

Bildunterschriften:

Vlotho ABC StuebbeABC-Alarm: Beim Unternehmen Stübbe im Gewerbegebiet Hollwiesen überhitzt im März 2020 eine Spritzgussmaschine. Es kommt zu einer Verpuffung, bei der giftige Gase freigesetzt werden. (Foto: Feuerwehr Vlotho)

Vlotho Brand RecyclinghofIm Gewerbegebiet Wehrendorf brennen im August 2020 große Mengen an Kunststoffabfällen, die auf dem Gelände eines Entsorgungsunternehmens lagern. Die Feuerwehrleute ersticken die Flammen mit einem Schaumteppich. (Foto: Feuerwehr Vlotho)

Unwetterwarnung für Kreis Herford :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
Insgesamt sind 0 Warnung(en) aktiv. Weitere Informationen auf https://www.dwd.de
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 09/05/2021 - 09:20 Uhr

Kurzmeldungen

 

Laumann land nrw

 

Feuerwehrleute schnell schützen!

Beschluss des VdF-Verbandsausschusses

Weiterlesen ...

 

fwfest suedl absage

Weiterlesen ...

Termine

Keine Termine

Fahrzeug des Monats

Wetterwarnung für Kreis Herford :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 09/05/2021 - 09:20 Uhr

§ Feuerwehr und Steuern §