Ihr seid jetzt schon wahre Helden!

27. Kreisjugendfeuerwehrtag in Kirchlengern

DSC 0924Kreis Herford/ Kirchlengern. Kreisjugendfeuerwehrwartin Natascha Meier und ihre beiden Stellvertreter, Michael Huß und Fabian Stadelmann, bleiben drei weitere Jahre im Amt. Das Votum der etwa 200 Jugendfeuerwehrleute, die am Samstag (28.05.2022) zum 27. Kreisjugendfeuerwehrtag nach Kirchlengern gekommen waren, viel einstimmig aus. Für Natascha Meier ist nun die mittlerweile vierte Amtszeit angebrochen. Sie bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen und zeigte sich zuversichtlich. „Trotz der langen Corona-Pause seid Ihr Euren Kinder- und Jugendfeuerwehren treu geblieben!“ Dafür bekam der Feuerwehrnachwuchs einen großen Applaus, den Vorstand, Betreuer und Gäste spendeten.

Trotz mehrmonatiger Unterbrechung habe es keine Einbrüche bei den Mitgliederzahlen gegeben, stellte Landrat Jürgen Müller in seinem Grußwort fest. Schließlich seien die vielen ehrenamtlichen Helfer immer aktiv geblieben, hätten kreativ und spontan Online-Dienste organisiert. „Der Spaß ist dabei nie zu kurz gekommen!“ Es bleibe natürlich Ziel, so machte Müller auf dem Gelände der Erich-Kästner-Gesamtschule deutlich, die Jugendlichen irgendwann einmal für die Einsatzabteilung zu gewinnen. „Die Feuerwehrleute sorgen im Kreis Herford für Sicherheit. Deshalb seid auch Ihr schon ganz groß und wahre Helden“, lobte der Landrat die Nachwuchsfeuerwehrleute. Kreisbrandmeister Bernd Kröger überbrachte die Grüße des Kreisfeuerwehrverbandes Herford mit seinen rund 2.500 Mitgliedern. Der Feuerwehrchef unterstrich die Bedeutung der Jugendarbeit. Etwa 70 Prozent der Aktiven komme mittlerweile aus der Jugendfeuerwehr. „Sie ist damit unverzichtbarer Bestandteil jeder Feuerwehr!“ Der Kreisjugendfeuerwehrtag stand in Verbindung mit dem 30. Geburtstag der Jugendfeuerwehr Kirchlengern. Feuerwehr und Gemeinde hätten damals eine weitreichende und wichtige Entscheidung getroffen, meinte Kröger. „All denen, die in den zurückliegenden Jahren die Jugendfeuerwehr unterstützt haben, die mitgearbeitet und organisiert haben, möchte ich herzlich danken!“

DSC 0931Natascha Meier (r) und ihre beiden Stellvertreter, (v.l.) Fabian Stadelmann und Michael Huß, bleiben drei weitere Jahre im Amt. Sonja Rulle (Kasse) und Christopher Kastner (Schriftführer) komplettieren den Vorstand.

DSC 0924Zum 27. Kreisjugendfeuerwehrtag sind rund 200 Jugendfeuerwehrleute aus allen Teilen des Wittekindslandes zur Erich-Kästner-Gesamtschule nach Kirchlengern gekommen.

DSC 0929Kreisbrandmeister Bernd Kröger (r) unterstreicht die Bedeutung der Jugendarbeit.

Dankbar für die gemeinsame Zeit!

Im Kreisgebiet gibt es momentan 18 Jugendfeuerwehren. Sie zählten Ende des vergangenen Jahres 426 Mitglieder. „26 junge Erwachsene wechselten in die aktive Wehr und verstärken jetzt die Einsatzabteilungen“, erläuterte Kreisjugendfeuerwehrwartin Natascha Meier in ihrem Jahresbericht. Die Kinderfeuerwehr erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Ende letzten Jahres gab es im Kreis Herford drei Gruppen, denen 85 Kinder im Alter von sechs bis neun Jahren angehörten. 17 Mitglieder seien von der Kinder- in die Jugendfeuerwehr gewechselt, erklärte Meier. Highlight des Jahres war der Ausflug zum Film- und Freizeitpark Movie Park Germany in Bottrop-Kirchhellen. Insgesamt 320 Jugendliche samt Betreuerteams hatten im Oktober an der Fahrt teilgenommen. „Wir sind dankbar, dass wir die Zeit gemeinsam mit Euch verleben konnten!“ In diesem Jahr wird es wieder einen gemeinsamen Aktionstag geben, der am letzten Wochenende in den Sommerferien stattfinden soll. „Ein Planungsteam hat bereits Ideen gesammelt“, mehr wollte Meier aber noch nicht verraten.

Ehrennadeln verliehen

Im Anschluss nahm die alte und neue Kreisjugendfeuerwehrwartin besondere Auszeichnungen vor. Ein Vierteljahrhundert lang hat Ulrich Pörtner die Jugendfeuerwehr Löhne-Ort geleitet. Über viele Jahre kümmerte er sich zudem um den Fachbereich Wettbewerbe der Kreisjugendfeuerwehr. Anfang dieses Jahres ist der mittlerweile 63-Jährige in den Ruhestand gegangen. Natascha Meier verlieh dem verdienten Feuerwehrmann zum Abschied die Ehrennadel der Jugendfeuerwehr NRW in Gold. Die Versammlung hatte sich zu seinen Ehren von den Plätzen erhoben und applaudierte. Die Leidenschaft für die Feuerwehr begleitet Ulrich Pörtner schon seit 45 Jahren. „Mit dem 18. Geburtstag bin ich eingetreten und habe in all der Zeit nie die Lust am Ehrenamt verloren.“ Und noch einen in Jugendfeuerwehrkreisen bekannten Feuerwehrmann zeichnete die Kreisjugendfeuerwehrwartin aus: Achim Honerkamp erhielt die Ehrennadel der Jugendfeuerwehr NRW in Bronze. Er leitet die Jugendfeuerwehr Rödinghausen-Süd von der ersten Stunde an und kümmert sich zudem um das gute Miteinander der beiden Jugendfeuerwehrgruppen aus der Kurgemeinde.

DSC 094225 Jahre hat Ulrich Pörtner (l) die Jugendfeuerwehr Löhne-Ort geleitet. Die Kreisjugendfeuerwehrwartin zeichnet ihn dafür mit der Ehrennadel der Jugendfeuerwehr NRW in Gold aus.

DSC 0935Achim Honerkamp (l) leitet die Jugendfeuerwehr Rödinghausen-Süd von der ersten Stunde an. Für sein Engagement erhält er die Ehrennadel der Jugendfeuerwehr NRW in Bronze.

Rödinghausen-Süd hat die Nase vorn!

Vor dem offiziellen Teil stand der Wettbewerb um den Kreisjugendfeuerwehrpokal auf dem Programm. Gemeindejugendfeuerwehrwart Stefan Kröger und seine Mannschaft hatten dazu einen Spiele- und Übungsparcours unter dem Motto „Schlag die JF Kirchlengern“ organsiert. 15 Mannschaften gingen an den Start. An sieben Stationen lösten die Jugendlichen Geschicklichkeitsspiele, führten Feuerwehrknoten vor und demonstrierten einen Löschangriff. Beim Erdkunde-Quiz waren hingegen gute Geografie-Kenntnisse gefragt, um die neun heimischen Städte und Gemeinden richtig auf der (leeren) Kreiskarte zu verorten. Am Ende setzte sich die Jugendfeuerwehr Rödinghausen-Süd mit 105 Punkten vor den Gruppen aus Herford-Schwarzenmoor (99 Punkte) und Vlotho (98 Punkte) durch. Der nächste Kreisjugendfeuerwehrtag findet damit in Rödinghausen statt.

Von Jens Vogelsang
(Text u. Fotos)

DSC 0882Der Wettbewerb um den Kreisjugendfeuerwehrpokal hat es in sich: Das Anlegen von Feuerwehrknoten und –stichen steht unter anderem auf dem Programm.

DSC 0884Die beiden Mannschaften aus Schweicheln-Bermbeck können im Umgang mit den Leinen noch Neues lernen.

DSC 0885Die Jugendfeuerwehr Gohfeld-Wittel hat das 1. C-Rohr in Stellung gebracht.

DSC 0887

DSC 0889Tyler (13), Jana (11), Luka (17), Henry (12) und Niclas (15) von der Jugendfeuer Vlotho stehen bereit, um den Löschangriff vorzuführen.

DSC 0890

DSC 0894

DSC 0895

DSC 0896Die Jugendfeuerwehr Rödinghausen-Süd bereitet das Schlauchmaterial vor.

DSC 0900Jugendwart Mathias Petermann (Gohfeld-Wittel) beweist am Jenga-Turm Geschick.

DSC 0904Baukarten liefern die Vorgaben: Aus zehn Holzbohlen müssen in fünf Minuten möglichst viele unterschiedliche „Bauwerke“ erschaffen werden.

DSC 0912(v.l.) Achraf (14), Mia (11) und Jack (16) von der Jugendfeuerwehr Herford-Mitte stellen ihre Geografie-Kenntnisse an der Kreiskarte unter Beweis.

DSC 0914Die Gruppe aus Schwarzenmoor an der Station „Jetzt wird es wackelig!“

DSC 0918Die Jugendfeuerwehr Rödinghausen-Süd ist mit dem Bollerwagen auf dem Schulgelände unterwegs.

DSC 0923

DSC 0921Die Spannung steigt: Wer wird den Kreisjugendfeuerwehrpokal in diesem Jahr gewinnen?

DSC 0945Am Ende haben Felix (14), Leon (10), Constantin (12), Samira (15), Chris (17), Timo (14) und Janik (15) die Nase vorn.

DSC 0948Die Jugendfeuerwehr Vlotho freut sich über Platz 3.

Unwetterwarnung für Kreis Herford :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
Insgesamt sind 0 Warnung(en) aktiv. Weitere Informationen auf https://www.dwd.de
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 28/06/2022 - 04:50 Uhr

Kurzmeldungen

Um 11 Uhr heulen die Sirenen Warntag d

Weiterlesen ...

Kinderfeuerwehr Vlotho sucht Mitglieder

Blaulichtkids Vlotho

„Blaulichtkids“ gehen im Mai an den Start

Weiterlesen ...

Hinweise zum Coronavirus:


Fahrzeug des Monats

Wetterwarnung für Kreis Herford :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 28/06/2022 - 04:50 Uhr

Lehrgänge

Keine Termine

§ Feuerwehr und Steuern §