Dachstuhl steht in Flammen

Feuer Dachstuhlbrand Loehne

Dachstuhl steht in Flammen

Einsatz der Feuerwehr Löhne

 

Löhne. In der Nacht zu Mittwoch (6.01.2021) hat der Dachstuhl eines Wohnhauses in Löhne-Wittel gebrannt. Die Feuerwehr brachte das Feuer schnell unter Kontrolle. Nach Angaben der Polizei entstand ein Sachschaden von rund 50.000 Euro. Es wurde niemand verletzt.  

Als die ersten Kräfte an der Koblenzer Straße eintrafen, schlugen die Flammen bereits aus dem Dachbereich des nach hinten gelegenen Anbaus. Deshalb veranlasste der Einsatzleiter eine umfassende Nachalarmierung. Weitere Feuereinheiten aus Löhne, Herford, Hiddenhausen, Vlotho und der Kreisfeuerwehrzentrale rückten an. Die Einsatzkräfte brachten den Dachstuhlbrand innerhalb von 30 Minuten unter Kontrolle. Sie verhinderten eine Brandausbreitung auf das Haupthaus. Die letzten Nachlöscharbeiten dauerten bis gegen 2.30 Uhr. Etwa 70 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Die Bewohner hätten in dem Anbau verschiedene Umbaumaßnahmen durchgeführt, teilte die Polizei mit. Sie sprach von fahrlässiger Brandstiftung als Brandursache. „Das Feuer ist augenscheinlich durch einen mit Gas betriebenen Heizstrahler entstanden“, so ein Polizeisprecher. Der Anbau wurde durch den Brand stark beschädigt. Das Haupthaus bleibt aber weiterhin nutzbar, sodass die Bewohner noch in der Nacht in ihre Wohnung zurückkehren konnten. (ots, Feuerwehr Löhne, Redaktion: kfv-herford.de)

                                                                                                                                                   -Vo-

Feuer Dachstuhlbrand LoehneIn Löhne-Wittel ist der Dachstuhl eines Anbaus abgebrannt.
(Foto: Feuerwehr Löhne)